Ormat Technologies Ltd.

Erneuerbare Energie aus Geothermie

-Eine Analyse von Patrick Oberschmidleitner-

Gliederung

Abbildung 1: eigene Darstellung

1. Einleitung

Ormat Technologies ist ein Energieunternehmen, welches weltweit im Bereich der erneuerbaren Energie tätig ist. Das Unternehmen entwickelt, baut, besitzt und betreibt geothermische, photovoltaische und auf Energierückgewinnung basierende Kraftwerke. Ormat entwickelt, fertigt und vertreibt Ausrüstung für diverse Kraftwerke und erbringt Dienstleistungen in Bezug auf Engineering, Beschaffung, Bau, Betrieb und Wartung. Ormat Technologies wurde 1965 gegründet und hat seinen Sitz in Reno, Nevada.

 

Ormat Technologies ist im Natur-Aktien-Index nx-25 gelistet, einem der ersten nachhaltig orientierten Indizes. Aufgenommen werden ökologisch bzw. sozial interessante Unternehmen, die in wachstumsstarken Zukunftsfeldern wie erneuerbare Energie, Biologische Lebensmittel und Transport(mittel) tätig sind oder vorbildlich mehrere der 17 „Sustainable Development Goals“ (SDG´s) der UNO verfolgen.

2. Unternehmensübersicht

2.1. Management

Chief Executive Officer

Doron Blachar wurde im Juli 2020 CEO von Ormat Technologies, zuvor war er seit 2013 CFO bei Ormat. Von 2009 bis 2013 war er CFO von Shikun & Binui Ltd. Von 2011 bis 2013 war er Direktor von A.D.O. Group Ltd. Doron Blachar ist zertifizierter Wirtschaftsprüfer, hat einen BA in Rechnungswesen und Wirtschaftswissenschaften und einen MBA der Universität Tel Aviv.

Abbildung 2: CEO Doron Blachar https://www.ormat.com/en/company/welcome/leadership/

President, Head of Operations and Products

Shlomi Argas wurde im Januar 2018 zum Executive Vice President of Operations and Products bei Ormat ernannt. In dieser Funktion ist er für alle Aktivitäten in den Bereichen Engineering, Manufacturing Operations und Projects verantwortlich. Dabei hält er die Verantwortung für die Überwachung der Investitionsausgaben von Ormat für die Geothermie- und Speicheranlagen, für die Informationstechnologieabteilung sowie für die technologische Entwicklung und Innovation bei Ormat. Shlomi Argas hat einen BSc in Maschinenbau von der Ben-Gurion-Universität und ein Zertifikat vom Technion Institute of Management, Executive Management Program.

Abbildung 3: Shlomi Argas, https://www.ormat.com/en/company/welcome/leadership/

2.2. Aktionärsstruktur

74 % der Unternehmensanteile werden von Institutionellen gehalten, 19,6 % werden von öffentlichen Unternehmen gehalten, 6,1 % der ausstehenden Aktien entfallen auf die Öffentlichkeit und nur 0,2 % werden von Insidern gehalten.

Abbildung 4: Aktionärsstruktur, eigene Darstellung

Name
Aktien
%
ORIX USA Corp.
10 988 577
19,60%
Migdal Makefet Pension & Provident Funds Ltd.
4 232 438
7,55%
The Vanguard Group, Inc.
4 226 459
7,54%
Impax Asset Management Ltd.
3 284 722
5,86%
Clal Pension & Provident Funds Ltd.
2 419 123
4,32%
Global Alpha Capital Management Ltd.
2 161 167
3,86%
Dimensional Fund Advisors LP
1 467 373
2,62%
Thornburg Investment Management, Inc.
1 207 503
2,15%
Rainier Investment Management LLC
1 207 125
2,15%
Migdal Insurance Co. Ltd. (Investment Portfolio)
1 168 176
2,08%

Tabelle 1: Hauptaktionäre von Ormat Technologies, eigene Darstellung

2.3. Finanzkalender und anstehende Termine

Termin
EPS Schätzungen
Datum
Quartalszahlen Q2 2022
0,22 USD
09.08.2022
Quartalszahlen Q3 2022
0,27 USD
08.11.2022
Quartalszahlen Q4 2022
0,46 USD
28.02.2023
Quartalszahlen Q1 2023
0,53 USD
08.05.2023

Tabelle 2: Finanzkalender und anstehende Termine, eigene Darstellung

2.4. Latest News

02.05.2022

Ormat Technologies liefert starke Ergebnisse für das erste Quartal, angetrieben durch Wachstum im Elektrizitätsbereich.

Der Gesamtumsatz für Q1 2022 stieg im Jahresvergleich um 10,4 %, der Nettogewinn war um 20,4 % höher als im Jahr davor.

 

Das Unternehmen macht weiterhin Fortschritte und setzt die angestrebten Wachstumspläne sowohl in den Speicher- als auch in den geothermischen Stromportfolios effektiv um. Kürzlich wurde der kommerzielle Betrieb von Tungsten Mountain 2 aufgenommen, wodurch der Gesamtkomplex Tungsten erfolgreich um 13 MW erweitert wurde. Geplant ist die Vollendung des geothermischen Kraftwerks CD4, der Anlagen Tungsten Solar, Steamboat Hills Solar und Wister Solar bis zum Ende des zweiten Quartals dieses Jahres.

 

28.02.2022

Ormat Technologies unterzeichnet einen 15-jährigen Stromabnahmevertrag mit Peninsula Clean Energy für die Geothermieanlage Heber 2. „Die saubere und zuverlässige geothermische Energie von Heber 2 wird eine Schlüsselrolle bei der Erreichung unseres branchenführenden Ziels spielen, bis 2025 rund um die Uhr erneuerbare Energie für unsere Kunden zu erreichen“, sagte Jan Pepper, CEO von Peninsula Clean Energy. „Diese binäre, wassergekühlte geothermische Anlage wird uns das ganze Jahr über emissionsfreie Grundlasterzeugung liefern und eine großartige Ergänzung zu unserem wachsenden Solar- und Windportfolio darstellen.“

3. Unternehmensgeschichte

1965: Gründung

Ormat wurde 1965 von der Familie Bronicki gegründet, die die Vision teilte, bahnbrechende Technologien im Bereich der erneuerbaren Energien zu exportieren.

1990: Technische Innovationen

Die erste Entwicklung war das 50-MW-Optimierungsprojekt Leyte auf den Philippinen. Die Gründung des Olkaria-III-Komplexes mit der frühen 8-MW-Generation in Kenia war die erste Phase eines heutigen 140-MW-Komplexes.

2000: Expansion

In den 2000er Jahren wuchs Ormat in der Geothermie durch den Erwerb von Geothermieanlagen in den USA, erhöhte die Gesamtzahl der verkauften Anlagen und erreichte 2010 insgesamt 1.300 MW an verkauften Anlagen.

2004: IPO

An der New Yorker Börse unter dem Ticker $ORA, dabei wurden 6,25 Mio. Aktien zu einem Kurs von 15 USD ausgegeben.

 

2013: Anlage in Neuseeland

2013 nahm das größte binäre Geothermiekraftwerk der Welt, Ngatamariki in Neuseeland, den kommerziellen Betrieb auf. Ormat lieferte das Engineering, die Beschaffung und den Bau für das 95 MW Geothermieprojekt, das jährlich 80.000 Haushalte mit nachhaltiger Energie versorgt.

 

2017: Vorstoß in die Energiespeicherung

Ormat Technologies gibt den Abschluss der Übernahme von Viridity Energy bekannt. „Dies ist wirklich der Moment, in dem wir den Sprung in die Energiespeicherung gewagt haben.“

 

2018: Geothermiekraftwerk

Im Mai 2018 gab Ormat bekannt, dass NIL 2, die dritte Einheit des geothermischen Kraftwerks Sarulla in Nord-Sumatra, Indonesien, den kommerziellen Betrieb aufgenommen hat, wodurch der Komplex aus drei Anlagen seine volle Kapazität von 330 MW erreicht.

4. Geschäftsmodell

Ormat Technologies mit seinen 1.400 Angestellten entwickelt, baut, besitzt und betreibt geothermische, photovoltaische und auf Energierückgewinnung basierende Kraftwerke mit 1.025 MW Leistung weltweit. Der Verkauf von Strom aus eigenen Anlagen fällt unter dem Bereich Elektrizität. Das Unternehmen plant, baut und verkauft auch Anlagen.

4.1. Geothermie

Geothermie ist eine saubere, praktisch emissionsfreie, erneuerbare Energiequelle, die aus geothermischen Reservoirs mit heißem Wasser erzeugt wird, die durch Magma weit unter der Erdoberfläche erhitzt werden. Der aus diesen unterirdischen Reservoirs produzierte Dampf wird verwendet, um Turbinen zur Stromerzeugung anzutreiben. Jede geothermische Ressource ist einzigartig in ihrer Zusammensetzung, jede mit ihrer eigenen Enthalpie, Temperatur, chemischen Zusammensetzung und Tiefe. Ormat kann dafür unterschiedliche Technologien anwenden, darunter: binäre geothermische Kraftwerke, zweiphasige binäre Kombikraftwerke und integrierte Kombikraftwerke. Ormat hat weltweit mehr als 3.200 MW geothermische Kapazität in mehr als 190 geothermischen Kraftwerken errichtet.

 

Der Bereich beinhaltet Erforschung, Planung, Entwicklung, Bau, Besitz und Betrieb von Geothermiekraftwerken auf der ganzen Welt. Ormat bietet Auswahlmöglichkeiten, Flexibilität und optimale, maßgeschneiderte Lösungen für jedes Projekt an. Das Unternehmen nutzt die in mehr als 30 Ländern gesammelten Erfahrungen und die der Arbeit an Dutzenden verschiedener geothermischer Entwicklungsszenarien, um die geothermischen Ressourcen und Anlagen maximieren zu können.

 

Von der Feldanalyse und Ressourcenbeschreibung bis hin zu optimierten Anlagen- und Ausrüstungskonfigurationen bietet Ormat die Bereitstellung von Optionen, die von individuellen Ausrüstungen und Dienstleistungen bis hin zu umfassenden schlüsselfertigen Lösungen reichen.

 

Binäre Anlagen sind ideal für geothermische Reservoirs; sie maximieren die Nachhaltigkeit, indem sie 100 % der geothermischen Flüssigkeit wieder injizieren und den Reservoirdruck aufrechterhalten. Die Technologie kann für eine breite Palette von Ressourcen von niedriger bis hoher Enthalpie verwendet werden.

4.1.1. Von der Exploration zum Betrieb

Exploration und Entwicklung

Dabei widmen sich Geologen, Geophysiker und Ingenieure der Bewertung, Exploration, Erschließung und Verwaltung geothermischer Lagerstätten. Das Unternehmen bietet Kenntnisse und Erfahrungen von Landerwerb, Leasing, Genehmigungen und Verhandlungen über Stromabnahmeverträge bis hin zu Zusammenschaltungs- und Übertragungsverträgen.

 

Bohrungen

Ormats Tochtergesellschaft GEODRILL widmet sich ausschließlich dem Bohren; esbesitzt und betreibt mehrere Bohranlagen und verfügt über umfangreiche Erfahrung mit Bohrarbeiten weltweit. Da diese Tätigkeit nicht outgesourced werden muss, hat Ormat hier mehr Möglichkeiten bzgl. Marktmacht, Zeitmanagement und Kosten.

 

Herstellung und Konstruktion

Ormat fertigt wichtige Kraftwerkskomponenten in eigenen Anlagen. Für Kunden bedeutet dies passgenaue Lösungen, die den spezifischen Anforderungen und Herausforderungen jedes Standorts und jeder Energiequelle gerecht werden. Durch Fertigungskapazitäten kann das Unternehmen die Lieferzeiten kontrollieren und die Qualität der Produkte sicherstellen. Alle von Ormat hergestellten Geräte werden in eigenen Einrichtungen vormontiert und getestet, um eine schnelle und zuverlässige Installation vor Ort zu gewährleisten.

4.1.2. Funktionsweise

Die Flüssigkeit wird aus einem unterirdischen Reservoir entnommen und fließt vom Bohrlochkopf durch Rohrleitungen zu Wärmetauschern, die auf einem Organic Rankine Cycle basieren. In den Wärmetauschern erwärmt und verdampft das geothermische Fluid ein organisches Sekundärarbeitsmedium mit niedrigem Siedepunkt. Die organischen Dämpfe treiben die Turbine an und werden dann in einem Kondensator kondensiert, der entweder durch Luft oder Wasser gekühlt wird. Die Turbine treibt in weiterer Folge den Generator an. Kondensierte Flüssigkeit wird von einer Pumpe wieder in die Wärmetauscher zurückgeführt und schließt den Kreislauf in einem geschlossenen System. Die abgekühlte geothermische Flüssigkeit wird wieder in die Lagerstätte injiziert. Dadurch ergibt sich ein Kreislauf, bei dem der Druck des Reservoirs aufrechterhalten und keine Flüssigkeit entnommen wird.

 

Im Falle der Flüssigkeitsentnahme könnten mehrere Probleme auftreten. Es würde weniger Flüssigkeit nachkommen, man könnte weniger Flüssigkeit an die Oberfläche bringen und dadurch weniger Strom produzieren. Durch die Flüssigkeitsentnahme ändert sich Temperatur sowie die chemische Zusammensetzung, was sich negativ auf die Bauteile auswirken kann. Zusätzlich kann sich der Druck ändern, was die Struktur des Reservoirs und der Porengänge verändern kann, wodurch das Wasser nicht mehr so leicht durch das Reservoir geleitet werden kann.

4.1.3. Projekte

McGinness Hills-Komplex

Das Projekt befindet sich in Lander County, Nevada, auf öffentlichem und privat gepachtetem Land. Der Komplex besteht aus drei Kraftwerken, alle verwenden luftgekühlte binäre Systeme. Die Erzeugungskapazität des Komplexes beträgt 143 MW.

Abbildung 5: McGinness Hills-Komplex in Nevada, https://www.ormat.com/en/renewables/geothermal/view/?ContentID=89

Ngatamariki Projekt in Neuseeland

 

Der geothermische Standort Ngatamariki besteht aus 7 geothermischen Bohrungen (3 Produktions- und 4 Reinjektionsbohrlöchern). Zusätzlich zu den wichtigsten Geothermalbrunnen gibt es 21 Sentinel- und Überwachungsbrunnen in Tiefen von 1.500 m. Das Projekt wurde 2013 errichtet und verfügt über eine Kapazität von 95 MW.

 

Abbildung 6 zeigt die Temperaturverteilung im Querschnitt des konzeptionellen RJV-Ressourcenmodells, das verwendet wurde, um die Bohrlöcher NM5, NM6 und NM7 im Ngatamariki-Feld anzupeilen. Abbildung 7 zeigt den geologischen Querschnitt durch das Geothermalfeld Ngatamariki, der die unterirdische Stratigraphie und die Strukturen zeigt, die aus Explorationsbohrungen von 1984-85 und 2008-09 abgeleitet wurden.

Abbildung 6: Temperaturverteilung im Geothermalfeld Ngatamariki,
https://www.semanticscholar.org/paper/A-Resource-Conceptual-Model-for-the-Ngatamariki-on-Boseley-Cumming/bef05bc6accf3f8af416ca5ee1ba09df0bf47a25/figure/2

Abbildung 7: Geologischer Querschnitt durch das Geothermalfeld Ngatamariki,
https://www.researchgate.net/figure/Geological-NNW-SSE-cross-section-through-the-Ngatamariki-Geothermal-Field-extending-to_fig2_265272354

4.2. Energiespeicherung

Der Umsatz aus dem Bereich der Energiespeicherung konnte im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr von 16 auf 30 Mio. USD verdoppelt werden.

 

Der Einsatz von Wind, Sonne, Erdwärme und anderen sauberen, erneuerbaren Energiequellen schreitet schnell voran. Die Projekte des Battery Energy Storage Systems (BESS), die Ormat entwickelt, besitzt und betreibt, gehören zu den vielfältigsten und fortschrittlichsten, die derzeit in den Vereinigten Staaten betrieben werden. Die In Front of the Meter (IFM) BESS-Anlagen liefern Kapazität, Energie und Hilfsdienste direkt an das Stromnetz. Die Behind-the-Meter-Projekte für Elektrizitätsunternehmen, Stadtwerke, Hochschulcampus, Gewerbe- und Industriekunden ermöglichen den Kunden Kosteneinsparungen und verbessern die Zuverlässigkeit ihrer Netze.

 

Fortschrittliche Batteriespeicheranwendungen bieten mehrere Vorteile: größere Ausfallsicherheit des Systems, verbesserte Flexibilität bei der Verwaltung von Spitzenlasten, erhöhte Aufnahme erneuerbarer Energien und höhere Gesamteffizienz.

4.2.1. Projekte

Abbildung 8: BESS-Anlage in Pomona, https://www.ormat.com/en/renewables/storage/profile/

Die BESS-Anlage in Pomona wird im Rahmen eines 10-Jahres-Vertrags mit Southern California Edison betrieben, um dringend benötigte lokale Energiespeicherressourcen bereitzustellen. Das Projekt bietet CAISO auch Nebendienstleistungen an und führt Energieoptimierungen durch. Das Projekt befindet sich seit Dezember 2016 im kommerziellen Betrieb. Ormat hat die Anlage im Juli 2020 von AltaGas Power Holdings gekauft.

4.3. Wärmerückgewinnung

Mit dieser Technologie können die Kohlenstoffemissionen reduziert werden, indem emissionsfreier Strom aus Abwärme erzeugt wird. Ormat ist Partner für Öl- und Gas- Midstream-Verarbeitungsanlagen sowie für industrielle Produktionsunternehmen, die von der Zement- und Asphaltproduktion, Glasfabriken, Deponiegas, Biogas, Stahlwerken, Düngemittelanlagen und mehr reichen.

 

Die Recovered Energy Generation (REG®) -Einheit von Ormat basiert auf der Organic-Rankine-Cycle-Technologie, um Abwärme aus industriellen Prozessen in Strom umzuwandeln – Strom, der vor Ort verbraucht oder an das Stromnetz verkauft werden kann. Der REG® ist einfach und bewährt und basiert auf Ormats OEC-Technologie (Ormat Energy Conversion). Ormat hat weltweit Projekte zur Wärmerückgewinnung entwickelt und umgesetzt und besitzt eine Vielzahl eigener Anlagen in den USA.

 

Abbildung 9 zeigt die Funktionsweise der REG-Technologie.

Abbildung 9: Funktionsweise der REG-Technologie, https://www.ormat.com/en/renewables/reg/discover/

4.3.1. Projekte

Abbildung 10: Projekt Veyo in Utha, USA, https://chptap.ornl.gov/profile/262/Veyo-Project_Profile.pdf

Die Anlage nutzt die Abwärme von drei 15.000-PS-Verbrennungsturbinen. Diese sind die Hauptantriebskräfte der drei Erdgaskompressoren in der benachbarten Kompressorstation Kern River Gas Transmission. Die Wärmerückgewinnungsanlage nutzt die Wärme im Abgas der in der Verdichterstation befindlichen Turbinen, die sonst in die Atmosphäre entweichen würde. Die Anlage kann bis zu 7,8 MW Strom erzeugen und etwa 800 Haushalte mit Strom versorgen.

4.4. Solar PV-Projekte

Abbildung 11: Heber Solarpark, USA,
https://www.ormat.com/en/projects/all/main/?Country=0&Seg=0&Tech=29

Das Heber Solar Projekt wurde 2014 von Ormat fertiggestellt, liefert eine Leistung von 14 MW und wurde nach Fertigstellung an RET Holdings für 35,25 Mio. USD verkauft. Das Projekt wurde 2011 gestartet und der Verkauf brachte Ormat einen Vorsteuergewinn von 7 Mio. USD ein.

4.5. Geplante Projekte

Ormat verfügt über Grundstückspositionen auf 30 Grundstücken in den USA und 11 Grundstücke in Äthiopien, Guatemala, Honduras, Indonesien und Neuseeland. Ormat geht davon aus, dass diese Grundstücke, die zukünftige geothermische Entwicklung unterstützen werden. Ormat hat auf ihnen mit Explorationsaktivitäten begonnen oder plant dies. Diese Landpositionen bestehen aus verschiedenen Pachtverträgen, Explorationskonzessionen für geothermische Ressourcen und einer Option zum Abschluss von Pachtverträgen.

 

Ormat befindet sich derzeit in verschiedenen Stadien des Kraftwerksneubaus und der Erweiterung bestehender Kraftwerke. Die Bau- und Erweiterungspläne umfassen ca.  165 MW Erzeugungsleistung aus Geothermie und PV-Kraftwerke in den USA. Darüber hinaus hat das Unternehmen mehrere Geothermie- und PV-Projekte in den USA, Indonesien, Guatemala und Guadeloupe, die sich in verschiedenen Bau- und Entwicklungsstadien mit einer Gesamtkapazität zwischen 61 MW und 72 MW befinden. Für das Jahr 2023 plant das Unternehmen 1,5 – 1,6 GW an Leistung zur Verfügung zu haben, dies würde einem Wachstum von ca. 40 % entsprechen.

 

Geothermie in Entwicklung

In den Jahren 2022 und 2023 plant Ormat, Projekte in den USA und Guatemala mit einer Gesamtleistung von ca. 115 MW zu errichten. 2024 sollen in Indonesien und auf Hawaii weitere Projekte folgen.

 

Solarenergie in Entwicklung

In den Jahren 2022 und 2023 sollen hier in den USA weitere 65 MW an Leistung hinzukommen.

 

Energiespeicherung in Entwicklung

Der Bereich der Energiespeicherung soll bis 2023 in den USA um 190 MW oder 465 MWh erweitert werden.

4.6. Umsatzaufteilung

2021 entfielen 88% des Umsatzes auf den Bereich Elektrizität, hier werden Geothermie-, Solar- oder Energierückgewinnungs-Projekte entwickelt, gebaut, und betrieben. Die gewonnene Energie wird dabei verkauft. 8 % des Umsatzes sind auf den Bereich Produkte zurückzuführen, hier wird Ausrüstung für Geothermie- und REG Anlagen entworfen, produziert und verkauft. Die restlichen 4 % entfallen auf die Energiespeicherung, hier arbeitet Ormat starken am Ausbau in den USA.

Umsatz nach Geschäftsbereich
2020
2021
Elektrizität
541
77%
586
88%
Produkte
148
21%
47
8%
Energiespeicherung
16
2%
30
4%

Tabelle 3: Umsatz nach Geschäftsbereich in Millionen USD, Marketscreener, eigene Darstellung

Tabelle 4 gibt einen Überblick über die weltweite Verteilung der Anlagen von Ormat Technologies, in Summe betreibt das Unternehmen Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1025 MW. Davon entfallen auf die USA 740 MW, Guatemala 40 MW, Honduras 38 MW, Guadeloupe 15 MW, Kenia 150 MW und Indonesien 42 MW.

Umsatz je Region
2020
2021
United States
1957
59%
2108
59%
Asia
651
20%
700
20%
Europe
599
18%
615
17%
Other
133
4%
135
4%

Tabelle 4: Umsatz je Region in Millionen USD, Marketscreener, eigene Darstellung

5. Marktanalyse und Einschätzung

Bei erneuerbaren Energien denkt man schnell an Solarmodule und Windräder. Bei den Alternativen war bisher nur wenig Dynamik zu erkennen und noch spielt Geothermie nur eine Nebenrolle. Geothermie ist eine nicht volatile erneuerbare Energiequelle. Während Wind und Solar nur zu gewissen Zeiten funktionieren und zu Spitzenzeiten so viel Strom liefern, welcher nicht völlig verwendet werden kann, kann Geothermie konstant und kontrolliert Energie liefern. Diese konstante Energie stammt bislang aus Kohle- oder Atomkraftwerken, welche in den nächsten Jahren (zumindest in Deutschland und in Teilen Europas) von Netz genommen werden sollen.

 

Die Tatsache, dass Island seinen Energiebedarf mit Geothermie deckt, kann nicht über die geringe Bedeutung hinwegtäuschen. Global gesehen macht sie nur rund 0,1 % aus. Während Windkraft und Photovoltaik große Konzerne hervorgebracht haben, gibt es bei der Geothermie noch kaum bedeutende Spezialisten. Bereits 2009 schrieb Al Gore in seinem Buch, dass Geothermie die potenziell größte, jedoch zum damaligen Zeitpunkt am meisten missverstandene Energiequelle sei. In letzter Zeit wurden deutlich mehr Projekte als in früheren Jahren angestoßen. Und Start-ups wie Eavor Technologies oder die von Bill Gates mitfinanzierte Fervo Energy wurden mit vielen Millionen ausgestattet, um die sich nun eröffnenden Chancen zu ergreifen. Nachfolgend werden sieben Gründe aufgezählt, die für das Potential von Geothermie sprechen.

 

  1. Wachsende Weltbevölkerung

Je abgelegener das Kraftwerk, desto größer die Transportkosten und deren Verluste. Gute Geothermie-Standorte befinden sich regelmäßig weit abseits der urbanen Zentren. Doch mit dem Wachsen der Weltbevölkerung und immer weitläufigeren Metropolen nehmen die Abstände ab. Projekte, die vor wenigen Jahrzehnten noch völlig unwirtschaftlich gewesen wären, können nun schon allein deswegen Sinn ergeben, weil sie größer dimensioniert werden können.

 

  1. Treiber Ammoniakwirtschaft

Selbst bei entlegenen Ressourcen ergeben sich nun neue Chancen durch die Ammoniakproduktion. Der wichtige Ausgangsstoff für Düngemittel ist auf dem besten Weg, sich zu einem Flüssigkraftstoff zu entwickeln. Auf allen Ebenen werden die Entwicklungen vorangetrieben, um diese Vision Realität werden zu lassen. Ammoniak kann im Gegensatz zu Kohlenwasserstoffen überall problemlos aus Wasser und Luft erzeugt werden. Mit Elektrizität aus geothermischer Energie lassen sich so an Ort und Stelle große Mengen an gut handhabbarem Flüssigkraftstoff herstellen.

 

 

  1. Kompatibilität der Geothermie zur Ölindustrie

Damit die Geothermie dynamisch wachsen kann, werden schwere Ausrüstung und Fachkräfte benötigt. Diese waren lange Jahre für die Öl- und Gasindustrie reserviert. Angesichts der durchwachsenen Aussichten lässt diese es nun etwas ruhiger angehen. Deshalb gibt es heute jede Menge freie Kapazitäten.

 

Gebeutelte Ölfelddienstleister wie Schlumberger suchen verstärkt ihre Chancen, weil sie ihr fossiles Know-how fast 1:1 auf die Geothermie übertragen können. Konkurrent Baker Hughes ist bereits jetzt weltweit in Projekte eingebunden und will dieses Geschäft in den kommenden Jahren vervielfachen.

 

  1. Komplementarität zu Wind und Solar

Bisher konnten Windturbinen und Solarmodule ihre Vorteile gegenüber der Geothermie ausspielen, weshalb sich der Ausbau der erneuerbaren Energien vor allem auf sie konzentrierte. Doch ihre stark schwankenden Erträge machen hohe Investitionen in Speicherkapazitäten und zuverlässig bereitgestelltem Strom erforderlich. Das, was aktuell oft Erdgas, Kohle und Kernkraft leisten, könnte zukünftig vermehrt auch über saubere Geothermie erzeugt werden.

 

  1. Dekarbonisierung von Wärme und Elektrizität

Dass die Geothermie neben Strom auch Wärme und sogar Kälte bereitstellen kann, macht ihren Einsatz noch flexibler. Parallel zur Stabilisierung der Elektrizitätsversorgung könnte ein Kraftwerk also auch dafür sorgen, dass für die Klimatisierung von Gebäuden weniger fossile Brennstoffe verbraucht werden.

 

  1. Intelligentere Technologie

Entscheidend sind die Projektkosten. Und diese sinken nun signifikant dank besserer Methoden zur zielgerichteten Erkundung und Anlagensimulation, neuen Bohrtechniken und vernetzter Sensorik sowie einer höheren Zuverlässigkeit der Systeme.

 

  1. Größere politische Unterstützung für die Geothermie

Dass die Politik mitspielt und für bessere Rahmenbedingungen sorgt, ist sicherlich auch ein Faktor, der nicht zu vernachlässigen ist. In den USA hat Präsident Joe Biden große Pläne für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Die Europabank EIB fördert Geothermieprojekte mit zinsgünstigen Krediten und in Japan laufen seit einiger Zeit Anstrengungen, das Potenzial zu heben. Länder wie Indonesien, Türkei und die Niederlande gelten aktuell als Wachstumsmärkte.

5.1. Globaler Geothermiemarkt

Die Marktgröße für Geothermie belief sich im Jahr 2020 auf 52,8 Mrd. USD und es wird erwartet, dass der Markt von 55,8 Mrd. USD im Jahr 2021 auf 83,3 Mrd. USD im Jahr 2028 bei einer CAGR von 5,9 % wächst. Der plötzliche Anstieg der Wachstumsrate ist auf die Nachfrage und das Wachstum dieses Marktes zurückzuführen, der nach dem Ende der Pandemie wieder auf das Niveau vor der Pandemie zurückkehrt.

 

Der Strombedarf steigt weltweit stark an und um den Strombedarf zu decken, setzen Regierungen weitgehend auf erneuerbare Energiequellen. Der Einsatz dieser Energieform nimmt weltweit stark zu, vor allem in Europa bedingt durch den Kohle- und Atom- Ausstieg, die Energielücke muss irgendwie geschlossen werden. Abbildung 12 zeigt das Wachstum der verschiedenen Länder weltweit im Zeitraum 2021 – 2026.

Abbildung 12: Globales Wachstum im Bereich Geothermie, https://www.mordorintelligence.com/industry-reports/geothermal-energy-market

5.1.1. Treibende Faktoren

Reduzierung von Treibhausgasemissionen

Geothermie ist eine nachhaltige, umweltfreundliche, zuverlässige und kostengünstige Energiequelle. Die Stromnachfrage nimmt weltweit stark zu und auch die Sorge um die Stromversorgungssicherheit nimmt zu. Die Menschen suchen nach alternativen Energiequellen anstelle von Kohle. Regierungen konzentrieren sich stark auf die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen zusammen mit der Entwicklung geothermischer Technologien.

 

Die Nachfrage nach Heiz- und Kühlsystemen mit Fernwärme und Erdwärmepumpen steigt weltweit rasant an. Die Installation dieser Art von Energie trägt zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bei und treibt das Marktwachstum an. Laut der International Energy Agency stieg die Wachstumsrate der Kapazität erneuerbarer Energien im Jahr 2020 auf 45 % an.

 

Zunehmende staatliche Regulierung und Anreize

Die Regierungen vieler Länder haben sich zum Ziel gesetzt, Strom aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen, und konzentrieren sich stark auf die Stärkung der Stromerzeugungseinheiten. Die Regierungen in verschiedenen Ländern setzen strenge Vorschriften und Richtlinien in Bezug auf den Klimawandel um. In Indonesien hat die Regierung eine nationale Energiepolitik formuliert, die verschiedene Richtlinien wie Diversifizierung, Umwandlung und Intensivierung von Energie enthält. Die Regierung stellt auch verschiedene Subventionen bereit, um die Entwicklung dieses Marktes zu fördern.

 

Im Jahr 2020 führte die Regierung von Alberta „Bill 36“ ein, den Geothermal Resource Development Act, um diesen Markt zu fördern. Die Regierung konzentriert sich stark darauf, die Installation dieser Energie auf der ganzen Welt zu unterstützen.

5.1.2. Einschränkende Faktoren

Die Installation von Geothermie-Kraftwerken erfordert enorme Investitionen und Kapitalkosten für den Bau der Anlage. Dies behindert den Einsatz von geothermischen Kraftwerken. Die Wartungskosten von Geothermiekraftwerken sind ebenfalls sehr hoch und hemmen das Marktwachstum.

 

Unter den wichtigsten Unternehmen im Bereich der Geothermie befinden sich neben Ormat Technologies auch einige Schwergewichte wie Chevron, Baker Hughes oder Schlumberger. Hier haben vor allem große Unternehmen den Vorteil, da die Kosten für die Erschließung, Bohrung und Produktion von Geothermieanlagen sehr hoch sind.

 

Weitere Nachteile der Geothermie sind:

 

Kosten

Die tiefe Geothermie (>400m) ist durch ihre Bohrungen in mehreren Kilometern Tiefe mit deutlich mehr Herausforderungen verbunden als die oberflächennahe Geothermie (50-100m). Es kann immer sein, dass Reservoirs trotz vorheriger Untersuchung verfehlt werden, was ein enormes Kostenrisiko darstellt.

 

Mineralien

Auch das heiße Wasser selbst stellt eine gewisse Unsicherheit dar, da nicht genau vorhergesagt werden kann, welche Mineralien sich in dem Wasser aus der Tiefe befinden oder in welchem Maße sich diese beim Fördern lösen. Sie könnten die Rohrsysteme zersetzen und im schlimmsten Fall das Grundwasser verunreinigen.

 

Seismizität

Das dritte Risiko entsteht durch den Druck, mit dem das Wasser nach der Energieentnahme wieder in den Boden injiziert wird: Es kann nie ausgeschlossen werden, dass es dabei zu leichten Erschütterungen kommt. Experten halten dieses Risiko bei der hydrothermalen Geothermie, also bei der Wärmegewinnung aus kilometertiefen Grundwasserschichten, allerdings für kontrollierbar und vergleichen es im direkten Bohrungsumfeld mit einem vorbeifahrenden Zug.

 

Kritischer sieht es beim Hot-Dry-Rock-Verfahren aus. Denn durch das gezielte Aufbrechen der Gesteinsschichten in der Tiefe wird die Spannung im Gestein beeinflusst, was Erdbeben auslösen kann. 2017 ist das im südkoreanischen Pohang passiert: Nachdem das Tiefengestein fast zwei Jahre lang mit einem Druck von bis zu 900 Bar bearbeitet wurde, kam es zu einem Beben, das damals auf der Richterskala mit einer Stärke 5,5 gemessen wurde.

 

Nicht überall anwendbar

Ein weiteres Problem von Geothermie ist, dass die geologischen Voraussetzungen nicht überall gegeben sind. Wichtig sind hier vor allem hohe Temperaturen; auch wenn für kleine Anlagen von Einfamilienhäusern Temperaturen unter 50 °C ausreichen, benötigt man für eine wirtschaftliche Nutzung einer Geothermieanlage höhere Temperaturen.

5.1.3. Geothermie aus Sicht der IEA

In den letzten fünf Jahren wurden geothermische Kapazitäten im Durchschnitt um 500 MW pro Jahr hinzugefügt, wobei die Türkei, Indonesien und Kenia für den größten Teil dieses Wachstums verantwortlich waren. Es wird erwartet, dass diese Länder weiterhin führend sein werden, da sie über reichlich und ungenutzte Ressourcen verfügen.

 

Dennoch ist die geothermische Technologie immer noch nicht auf dem richtigen Weg, um die erforderlichen Netto-Null-Erzeugungssteigerungen von 13 % pro Jahr im Zeitraum 2021-2030 zu erreichen, was einer durchschnittlichen jährlichen Kapazitätserweiterung von ~3,6 GW entspricht. Um den Einsatz geothermischer Ressourcen für die Stromerzeugung zu erweitern, sind Maßnahmen zur Kostensenkung und zur Bewältigung von Herausforderungen im Zusammenhang mit Risiken im Vorfeld der Erschließung erforderlich. Um diese angestrebten Ziele für geothermische Stromerzeugung im Net-Zero-Szenario erreichen zu können, wäre eine Erweiterung von aktuell ca. 100 TWh auf ca. 340 TWh nötig. Ob dies erreicht werden, kann ist allerdings fraglich. Die Möglichkeiten wären gegeben, Abbildung 13 zeigt die bereits installierte Kapazität an geothermischen Anlagen und die möglichen Kapazitäten. Insgesamt sind ca. 16 GW bereits installiert, das mögliche Potential wäre aber neunmal so groß wie die bisher installierten Anlagen. Abbildung 14 zeigt mögliche Geothermiestandorte

Abbildung 13: Installierte und mögliche Anlagen, https://s1.q4cdn.com/231465352/files/doc_financials/2022/q1/Ormat-Corporate-MAY-2022-FINAL.pdf

Abbildung 14: Möglichkeiten der Geothermie, https://www.thinkgeoenergy.com/wp-content/uploads/2020/06/globalmap_CNR.jpg

6. Bilanz

Jahr

2017

2018

2019

2020

2021

GuV

Umsatz

693

719

746

705

663

Bruttogewinn

268

270

269

276

264

OPEX

62

72

76

83

95

EBITDA

322

328

345

347

349

EBIT

205

193

194

187

162

Nettogewinn/Verlust

132

98

88

86

62

Ausstehende Aktien

50,8

51,0

51,2

51,9

56,4

Gewinn/Verlust pro Aktie

2,6

1,9

1,7

1,6

1,1

Aktiva

Kassa

48

99

71

448

239

Umlaufvermögen

322

473

416

779

602

Anlagevermögen

2302

2648

2835

3110

3824

Passiva

Fremdkapital

1322

1668

1726

1938

2418

Eigenkapital

1302

1454

1525

1951

2008

Cash-Flow

Abschreibung und Amortisation

117

135

152

160

187

Free Cashflow

-14

-113

-44

-56

-160

Free Cashflow pro Aktie

-0,28

-2,22

-0,85

-1,08

-2,84

Capital Expenditure

-260

-259

-280

-321

-419

 

Tabelle 5: Jahresbilanzen von ORA von 2017 bis 2021, Mio. USD, eigene Darstellung

Das durchschnittliche Umsatzwachstum p.a. seit 2017 beträgt -1,1 %. Positiv sind die Wachstumsprognosen; Analysten gehen von einem durchschnittlichen Umsatz- und Gewinnwachstum von ca. 12,4 % bzw. ca. 30 % p.a. in den nächsten drei Jahren aus. Die Ausgabe neuer Aktien ist nicht zwingend beunruhigend, da Ormat vor hat, in den kommenden Jahren stärker zu wachsen und dafür finanzielle Mittel benötigt. Obwohl der Umsatz rückläufig war, entwickelte sich das EBITDA seit 2017 positiv. EBIT und Nettoergebnisrückgang sind auch rückläufig und somit nicht gut.

 

Im Jahresbericht auf Seite 97 werden vertragliche und geschäftliche Verpflichtungen aufgelistet, dabei geht hervor, dass Ormat Technologies im Geschäftsjahr 2022 vertragliche und geschäftliche Verpflichtungen iHv. 725 Mio. USD hat.

Ormat kauft Rohstoffe für Vorräte, Anlagen im Bau und Dienstleistungen von verschiedenen Anbietern ein. Um die Herstellungsvorlaufzeiten zu verwalten und eine angemessene Versorgung sicherzustellen, werden im normalen Geschäftsverlauf Vereinbarungen mit Vertragsherstellern und Lieferanten abgeschlossen. Zum 31. Dezember 2021 beliefen sich die Gesamtverpflichtungen im Zusammenhang mit solchen Lieferantenverträgen auf etwa 249,2 Mio. USD. (etwa 152,8 Mio. USD. davon beziehen sich auf Bauarbeiten). Alle diese Verpflichtungen sind im Jahr 2022 zu zahlen.

Im Jahr 2023 sind es 254 Mio. und 2024 310 Mio. USD. Diese Beträge beinhalten bereits die zu zahlenden Zinsen. In Summe ergibt sich eine Gesamtschuldlast inkl. Zinsen von 2678 Mio. USD. (Stand 31.12.2021)

Abbildung 15: Vertragliche und geschäftliche Verpflichtungen, https://s1.q4cdn.com/231465352/files/doc_financials/2021/2021-ANNUAL-REPORT-FINAL.pdf

Liquiditäts- und Rentabilitätskennzahlen
Deckungsgrad 1
53%
Nettofinanzverschuldung/EBIT
10,3
Current Ratio
1,56
Liquidität 1. Grades
44,0%
Gesamtkapitalrentabilität
1,5%
Eigenkapitalrentabilität
3,5%
PEG-Ratio
2,6

Tabelle 6: Liquiditäts- und Rentabilitätskennzahlen, 2021, eigene Darstellung

Deckungsgrad 1

Das Anlagevermögen von Ormat ist zu 53 % durch Eigenkapital gedeckt, was gut ist.

 

Nettofinanzverschuldung/EBIT

Diese sollte unter 4 sein, bei Ormat ist dies nicht der Fall, obwohl das Unternehmen eine EBIT-Marge von 24 % vorweisen kann. Dies liegt an der hohen Nettoverschuldung.

 

Current Ratio

Das Current Ratio liegt bei 1,56, dadurch sind die kurzfristigen Verbindlichkeiten durch das Umlaufvermögen gedeckt. Ein Wert ab 1,5 ist als gut zu werten.

 

Liquidität 1. Grades

Ormat hat einen derzeitigen Cashbestand von 239 Mio. USD und ein kurzfristiges Fremdkapital von 544 Mio. USD, somit können nur 44 % der kurzfristigen Schulden mit dem Geld aus der Kassa beglichen werden.

 

Gesamt- und Eigenkapitalrentabilität

Die Gesamtkapitalrentabilität liegt mit 1,5 % unter dem Durchschnitt von 2,4 % und ist damit als negativ zu werten, der Durchschnitt von Ormat der letzten fünf Jahre liegt hier bei 3%. Die Eigenkapitalrentabilität von 3,5 % liegt ebenfalls unter dem Branchendurchschnitt von 8,9 %, hier liegt der Fünfjahresdurchschnitt von Ormat bei 7,2 %.

 

PEG-Ratio

Bei einem angenommenen Gewinnwachstum von 27 % für das nächste Jahr ergibt sich ein Wert von 2,6, unter 1 könnte man von einer Unterbewertung sprechen.

6.1. Ertragslage

Abbildung 16: Umsatzwachstum, 2017-2024e, eigene Darstellung

Abbildung 17: Nettoergebnis- FCF Wachstum, 2017-2024e, eigene Darstellung

Abbildung 18: Brutto-, Netto- und FCF-Marge, 2017-2021, eigene Darstellung

6.2. Vermögenslage

Abbildung 19: Eigenkapital-, Fremdkapitalquote und Verschuldungsgrad, 2017-2021, eigene Darstellung

Das Unternehmen konnte über die letzten Jahre hinweg die Eigenkapitalquote stets bei 50 % halten, was eine solide Grundlage darstellt. Auch die Fremdkapitalquote konnte bei ca. 50 % gehalten werden, was ebenfalls gut ist. Ein Verschuldungsgrad unter 150 % kann als gut angesehen werden, Ormat bewegt sich hier knapp um 100 % oder leicht darüber, was ebenfalls als sehr gut bewertet werden kann.

6.3. Investitionshistorie

Abbildung 20: CAPEX, Sales & Admin Expenses und R&D Expenses, 2017-2021, eigene Darstellung

Ormat will in den nächsten Jahren stärker wachsen. Dafür wird Kapital benötigt, wodurch in den nächsten Jahren auch die Kapitalausgaben weiter steigen werden.

6.4. Vergleichskennzahlen

Abbildung 21: KGV, KCV, KUV, 2017-2021, eigene Darstellung

KGV

Das durchschnittliche KGV im Sektorenvergleich beträgt 21, mit einem KGV von 66 befindet sich Ormat Technologies weit darüber. Selbst das KGVe für 2022 liegt bei geschätzten 54. Da die Nettogewinne bis 2024 voraussichtlich mit ca. 30 % wachsen sollen, wird sich auch das KGV mit der Zeit anpassen.

 

KCV

Hier beträgt der Sektorendurchschnitt ca. 8,7. Der FCF von Ormat ist negativ und somit nicht aussagekräftig.

 

KUV

Auch das KUV ist im Vergleich zum Sektor Median hoch, dieser liegt bei 2,3 und das KUV von Ormat bei 6,4. Das aktuelle KUV von Ormat ist auch im Vergleich zum Durchschnitt der letzten fünf Jahre, welches bei 5 liegt, höher.

6.5. Dividende und Ausschüttungsquote

Abbildung 22: Dividende und Ausschüttungsqoute, 2017 – 2021, eigene Darstellung

Ormat hat eine Dividendenpolitik eingeführt, nach der sie derzeit davon ausgehen, mindestens 20 % ihres zur Ausschüttung verfügbaren Jahresgewinns als vierteljährliche Dividenden auszuschütten. Bei der Bestimmung, ob Gewinne zur Ausschüttung zur Verfügung stehen, wird der Vorstand den Geschäftsplan und aktuelle und erwartete Verpflichtungen berücksichtigen. Es werden keine Ausschüttung vorgenommen, wenn diese, nach Einschätzung des Vorstands, das Unternehmen daran hindern würden, den Geschäftsplan oder die Verpflichtungen zu erfüllen. Die aktuelle Dividendenrendite bei einer Jahresdividende von 0,48 USD und einem Kurs von 76 USD liegt bei 0,63%.

7. Bewertung und Peer Group Vergleich

Es ist schwer zu erkennen, wie stark der Markt wirklich umkämpft ist. In den Medien liest man immer wieder, dass auch andere Unternehmen den Trend zu Geothermie als nicht volatile Energiequelle erkannt haben. Vor allem große Erdölkonzerne wie BP, Chevron, Schlumberger, OMV oder Total, alle hätten die Mittel und das Know-how. Denn der Unterschied ist nicht sehr groß, ob nun klassisch in die Tiefe nach Erdöl oder Erdgas gebohrt wird oder nach Geothermie. Hier könnte ich mir durchaus vorstellen, dass das Unternehmen zukünftig noch einiges an Konkurrenz zu spüren bekommt. Einen Vorteil hat Ormat hier, da es auch im Bereich Solar- und Energiespeicherung vertreten ist.

Unternehmen

KGV

KUV

KCV

Umsatz 21

Umsatz 22e

Marktkap.

Ormat

65,5

6,4

neg.

$              680

$             723

$          4 300

Atlantica Infra.

neg.

3,1

neg.

$           1 190

$          1 200       

$          3 780

Sunnova Energy

neg.

7,3

neg.

$              266

$             350         

$          1 990

Encavis

29,8

8,7

13,7

$              333        

$             381         

$          3 200      

 

Tabelle 7: Peergroup Vergleich, Mio. USD, eigene Darstellung

Einer dieser Konkurrenten ist das Energieunternehmen Atlantica Sustainable Infrastructure. Dieses besitzt, verwaltet und investiert in erneuerbare Energien, Speicher, Erdgas und Wärme, elektrische Übertragungsleitungen und Wasseranlagen in den USA und weltweit. Das Unternehmen besitzt 39 Anlagen mit einer Gesamterzeugungskapazität von 2.044 MW aus erneuerbaren Energien und somit die doppelte Leistung als Ormat.

 

Auch Sunnova Energy bietet Energiedienstleistungen für Privathaushalte in den USA an. Das Unternehmen bietet Strom sowie Betrieb und Wartung, Überwachung, Reparaturen und Austausch, Geräte-Upgrades, Energieoptimierung vor Ort und Diagnosedienste an. Sunnova betreibt eine Flotte von Solarenergiesysteme für Privathaushalte mit einer Erzeugungskapazität von rund 1.140 MW, die über 195.000 Kunden versorgt.

 

Encavis ist zwar nicht im Bereich Geothermie tätig, allerdings in Europa stark vertreten, erwirbt und betreibt Solar- und Onshore-Windparks und ist in den Bereichen PV-Parks, PV-Service, Windparks und Asset Management tätig. Das Unternehmen betreibt 206 Solarparks und 96 Windparks mit einer installierten Leistung von rund 3.000 MW.

 

 

Das durchschnittliche KUV der letzten fünf Jahre beträgt ca. 5 und aktuell steht Ormat bei 6,4 was nicht günstig ist. Das EV/Sales liegt bei einem Wert von fast 9 und ist damit auch sehr hoch, hier liegt der Sektor Median bei 4,3. Das EV/EBITDA liegt bei 17,5, wobei der Sektor Median bei 13,5 liegt. Schuld an den hohen multiples sind auch die letzten Jahre nach Corona. Ormat hatte in dieser Zeit sehr viele Stehzeiten und es konnten weniger Aufträge als zuvor eingeholt werden.

 

Langsam, aber sicher zeigt sich mit 2022 ein Trend wieder in die richtige Richtung. Das geschätzte Umsatzwachstum von 14 % und das geschätzte Gewinnwachstum von bis zu 30 % p.a. in den nächsten drei Jahren sprechen für sich. Durch das hohe angenommene Gewinnwachstum ergibt sich ein PEG-Ratio von 2,6, auch hier sieht man, dass Ormat nicht günstig ist. Dies sind wie immer nur Schätzungen.

 

Angenommen das KUVe 2023 bewegt sich um 5, dann würde das dem aktuellen Kurs entsprechen und zu einer leichten Überbewertung führen. Analysten sehen für Ormat ein durchschnittliches Kursziel von 80 USD.

7.1. Shortseller-Bericht

Hindenburg Research hat am 01. März 2021 einen Shortseller Bericht veröffentlicht. Dabei wurden einige kritische Punkte aufgedeckt, die leitende Mitarbeiter von Ormat schwer belasten.

Unmittelbar vor ihrer Tätigkeit bei Ormat arbeiteten mehrere leitende Angestellte und Direktoren von Ormat bei Shikun & Binui, einem führenden israelischen Bauunternehmen. Shikun & Binui wurde kürzlich von israelischen Staatsanwälten beschuldigt, Beamte in Kenia und Guatemala, die heute zwei der wichtigsten Märkte von Ormat sind, bestochen zu haben. Doron Blachar, CEO von Ormat, war in diesem Zeitraum als CFO bei Shikun & Binui tätig. Ob er davon was wusste? Diese Frage steht im Raum. Der CEO von Shikun & Binui wurde 2018 wegen dieser Bestechungsvorwürfe festgenommen. Es ist unklar, ob Blachar möglicherweise auch das Risiko einer Anklage droht.

Der Shortseller geht ein Stück weiter und wirft auch Ormat vor, mit ähnlichen Methoden, beispielsweise in Kenia und Guatemala, lukrative Deals erhalten zu haben. Dazu gibt es aber keine offiziellen Ermittlungen, es sind nur Vorwürfe, welche bislang nicht bewiesen werden konnten. In dem Bericht wird lediglich von der möglichen Korruption gesprochen. Es stehen also keine Bilanzvorwürfe oder technische Ungereimtheiten im Raum, wie wir es bei Wirecard oder Nikola Motors gesehen haben. Bei Wirecard wurde die Bilanz gefälscht und bei Nikola wurden Investoren mit Technologien getäuscht, die es nie gab.

In den letzten 10 Jahren wurden laut dem Bericht sonst nur zwei kleine Auffälligkeiten bei Ormat entdeckt. Dabei ging es um Fördergelder, die in Berichten oder Formularen nicht vollständig ausgefüllt wurden; geklärt wurde dies durch Vergleich.

Seit der Veröffentlichung am 01. März 2021 konnte ich keine weiteren aussagekräftigen Berichte finden, die diese Vorwürfe entweder bestätigen oder entlasten. Aktuell befinden sich 4,08 Mio. oder 7,37 % der ausstehenden Aktien in Short Positionen, dies gilt es weiter zu verfolgen.

8. Risiken

Vorwürfe des Shortsellers

Hier gibt es zwei mögliche Szenarien, die Eintrittswahrscheinlichkeit sehe ich mittel, da seit dem Bericht schon über ein Jahr ohne weitere Nachrichten vergangen ist.

  1. Ormat Technologies als Unternehmen ist unschuldig und nur die leitenden Angestellten sind betroffen. Dies würde einen kurzen, möglicherweise stärkeren Kurseinbruch nach sich ziehen. Die betroffenen Personen würden das Unternehmen verlassen und das Unternehmen wäre zu einem sehr günstigen Preis zu haben, denn wirtschaftlich, technisch oder zukunftsmäßig würde das an Ormat nichts ändern.
  2. Ormat Technologies ist als Unternehmen selbst in Korruptionen verwickelt. Die Auswirkungen könnten dadurch hoch sein. Ormat ist in unterschiedlichen ESG-Fonds vertreten und Korruption wäre nur schwer mit den ESG-Richtlinien vertretbar. Bedeuten könnte dies den Ausschluss aus den Listings und den Abzug aus ESG Fonds was zu weiteren Kursrückgängen führen könnte.

 

 

Konkurrenz

Schwer einzuschätzen ist, in welchem Ausmaß große Energieunternehmen in den Bereich der Geothermie eintreten und dadurch Ormat Marktanteile streitig machen. Mit Sicherheit wird sie aber in den kommenden Jahren zunehmen.

 

 

Gewinnrückgang und sinkende Nettomarge

Der Umsatz- und Gewinnrückgang durch Corona war sehr hoch, finanziell war dies allerdings kein Problem für Ormat. Die EK- und GK-Rentabilität sind ebenfalls sehr niedrig und sollten in den nächsten Jahren wieder steigen und kein allzu großes Risiko darstellen.

 

 

Hohe Bewertung

Nach den multiples KUV und KGV ist Ormat nicht günstig und man muss sich den Risiken einer hohen Bewertung bewusst sein.

9. Chancen

Starker Burggraben

Ormat Technologies macht von der Exploration und Planung über Bohrungen und Konstruktionen alles selbst. Dadurch haben sie einen großen Vorteil und eine gute Wettbewerbsmacht. Die langjährige Erfahrung ermöglicht dem Unternehmen viele Chancen.

 

 

Politisches Momentum

 

Erneuerbare Energie wird vor allem in Europa und Amerika sehr großgeschrieben. Die EU-Staaten werden immer mehr investieren müssen, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreichen zu können. Zusätzlich hat die Krise mit Russland gezeigt, dass Europa sehr abhängig von russischer Energie ist. Am 18.05.2022 wurde angekündigt, dass die EU in Zukunft nicht mehr auf russische Importe für die Energiegewinnung angewiesen sein will und lässt sich dieses Ziel sehr viel Geld kosten. Bis 2030 will die Union 300 Mrd. Euro investieren, um die Abkehr von Russland zu verwirklichen und stärker auf erneuerbare Energien zu setzen.

 

 

Geothermie als Ausgleich

 

Durch die Schließung der Kohle- und Atomkraftwerke in Deutschland und Europa entsteht ein Defizit an produzierter Energie. Dieses muss durch erneuerbare Energien ausgeglichen werden. Geothermie hat hier den Vorteil, dass die Energie konstant geliefert wird und somit als Ausgleich zu Wind- und Sonnenenergie genutzt werden kann.

10. Fazit

Ormat gilt als weltweit führend im Geschäft mit geothermischen Energielösungen. Der Markt ist Teil einer wachsenden Industrie, welche durch die Notwendigkeit, sauberere Energielösungen zu finden, populär geworden ist.

Der globale Markt für alternative Energien wurde im Jahr 2020 auf etwa 881 Mrd. USD geschätzt, und bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 8,4 % könnte dieser Markt bis 2030 1,9 Billionen USD erreichen. Nur wenige Bereiche können so beeindruckende Wachstumsraten vorweisen, wie der Markt der alternativen Energie.

Abbildung 23: Bewertungsübersicht, eigene Darstellung

Angesichts der dringenden Klimaanforderungen sowie der Nachfrage der globalen Volkswirtschaften nach verstärkten Energielösungen könnten solche Schätzungen sogar als konservativ angesehen werden.

 

Da immer mehr Lösungen bereitgestellt werden und die Mittel und Investitionen zunehmen, um die Klimaziele zu erreichen, werden Unternehmen, die bereits gut etabliert und global sind, positiv bewertet, da sie diese Lösungen schnell in den benötigten Bereichen einsetzen können.

 

Der stetig zunehmende Stromverbrauch in Kombination mit dem Ausstieg und der immer weniger werdenden Energiegewinnung aus Fossilen Brennstoffen oder Atomenergie, sind starke Wachstumstreiber.

 

Aufgrund der hohen Bewertung und der noch laufenden Vorwürfe ist Ormat für mich zurzeit ein Kandidat für die Watchlist und ich werde das Unternehmen in den nächsten Quartalen weiter beobachten.

Abbildung 24: eigene Darstellung

Die Daten beziehen sich auf das Jahr 2021 mit Stand 03.06.2022

 

Der “Risikofaktor” ist eine subjektive Einschätzung des Analysten, die u.a. die Volatilität sowie das Risiko eines Totalverlustes beschreibt. Je mehr Sterne, desto risikobehafteter ist ein Investment in das Unternehmen. Das erhöhte Risiko ergibt sich aus der hohen Bewertung sowie dem Bericht des Shortsellers.

 

Die “Wachstumsprognose” beruht auf Schätzungen und bezieht sich auf die nächsten drei Jahre.

 

Der “Depotstatus” bezieht sich auf das private Depot des Analysten.

11. Die technische Analyse

Chartanalyse von Michael Hinterleitner

www.michaelhinterleitner.de

Ormat Technologies im Wochenchart

Im langfristigen Wochenchart arbeitet Ormat Technologies schon länger an der Bildung einer ordentlichen Basis. Die beiden Ellipsen markieren zwei Shakeouts, wo viele Stopps abgeholt wurden. Beide Male folgten ähnliche Reaktionen, bisher nur noch nicht in dem Ausmaß wie Ende 2020. Dazu fehlt noch ein Überwinden des Widerstands um 88,5 USD.

Das Volumenbild tendiert ebenfalls zu den Bullen, mit schönem Impuls nach dem letzten Shakeout. Und die Korrektur unter fallenden Umsätzen (blaue Pfeile).

Abbildung 25: Ormat Technologies Wochenchart, tradingview.com

Ormat Technlogies im Tageschart

Im kurzfristigeren Tageschart wird das Bild noch klarer, und wieder hat das bullische Lager die Nase ein kleines Stück vorne. Die Korrektur nach dem Hoch vom 20. April fand unter geringeren Umsätzen statt, von massiven Verkäufen kann also keine Rede sein. Während der laufende Anstieg wieder sein freundliches Gesicht zeigte (blaue Pfeile im Volumen). Ein aggressiver Einstiegskurs kann sich in den nächsten Tagen ergeben, wenn Ormat Technologies idealerweise noch etwas korrigiert und das Volumen weiter abnimmt. Ansonsten bleibt der prozyklische Einstiegskurs der Ausbruch über 88,5 USD.

Abbildung 26: Ormat Technologies Tageschart, tradingview.com

12. Quellenverzeichnis

https://www.fortunebusinessinsights.com/geothermal-energy-market-106341

 

https://www.alliedmarketresearch.com/geothermal-power-market#:~:text=The%20global%20geothermal%20power%20market,earth’s%20magma%20to%20produce%20power.

 

Natur-Aktien-Index nx-25

 

https://www.iea.org/reports/geothermal-power

 

https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=2811038#:~:text=Hans%2DWerner%20Sinn,-CESifo%20(Center%20for&text=While%20buffering%20wind%20and%20solar,183%20times%20Germany’s%20current%20capacity.

 

Ormat: Dirty Dealings in ‘Clean’ Energy

 

https://www.barrons.com/market-data/stocks/ora?mod=md_funds_majorHoldings

 

https://www.ormat.com/en/company/welcome/leadership/

 

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/ORMAT-TECHNOLOGIES-INC-40449526/unternehmen/

 

https://www.finanzen.net/termine/ormat_technologies

 

https://investor.ormat.com/news-events/news/default.aspx

 

https://www.ormat.com/en/renewables/geothermal/view/?ContentID=89

 

https://www.ormat.com/en/renewables/geothermal/view/?ContentID=89

 

https://www.semanticscholar.org/paper/A-Resource-Conceptual-Model-for-the-Ngatamariki-on-Boseley-Cumming/bef05bc6accf3f8af416ca5ee1ba09df0bf47a25/figure/2

 

https://www.researchgate.net/figure/Geological-NNW-SSE-cross-section-through-the-Ngatamariki-Geothermal-Field-extending-to_fig2_265272354

 

https://www.ormat.com/en/renewables/storage/profile/

 

https://www.ormat.com/en/renewables/reg/discover/

 

https://chptap.ornl.gov/profile/262/Veyo-Project_Profile.pdf

 

https://www.ormat.com/en/projects/all/main/?Country=0&Seg=0&Tech=29

 

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/ORMAT-TECHNOLOGIES-INC-40449526/unternehmen/

https://www.mordorintelligence.com/industry-reports/geothermal-energy-market

 

https://s1.q4cdn.com/231465352/files/doc_financials/2022/q1/Ormat-Corporate-MAY-2022-FINAL.pdf

 

https://s1.q4cdn.com/231465352/files/doc_financials/2021/2021-ANNUAL-REPORT-FINAL.pdf

 

https://www.thinkgeoenergy.com/wp-content/uploads/2020/06/globalmap_CNR.jpg

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Der Beitrag wurde vom Autor nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Der Autor bezieht seine Informationen aus Quellen und Materialien, die er als authentisch und fundiert erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen, kann und wird nicht übernommen. Auch die Fehlerfreiheit, des hier veröffentlichten Beitrags kann nicht garantiert werden.
Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der vermittelten und bereitgestellten Inhalte, ist somit ausgeschlossen.

Der gesamte Inhalt ist keine Anlage- bzw. Handlungsempfehlung. Die Seitenbetreiber, sowie der Autor geben keine Kaufempfehlungen ab.

Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken.

Mitglieder und Leser, die aufgrund des veröffentlichten Inhalts, Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, sollten vor einem Aktienkauf unbedingt eigene Überlegungen anstellen und sicher sein, dass sie über genügend Wissen verfügen, bevor sie an der Börse aktiv werden. Sie handeln dementsprechend in vollem Umfang auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

“SmallCapsClub” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Es können Interessenkonflikten entstehen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien.

Weitere Informationen unter: https://smallcapsclub.de/haftungsausschluss/